Umweltschutz bei Monsterzeug

Go Green – Umweltschutz mit Monsterzeug

Klima- und Umweltschutz sind die wichtigsten Themen, wenn es darum geht, unsere Erde für uns und unsere Kinder nachhaltig bewohnbar zu lassen. Wir von Monsterzeug tun deshalb unser Bestes, um die Umwelt zu schützen. Wie genau? Das erfahrt Ihr hier.

gogreenlogo

Klimafreundlicher Versand – Mit DHL Go Green

Für alle unsere Lieferungen nutzen wir den intelligenten Service Go Green von DHL. Bei dieser Versandart vermindert DHL durch den Einsatz alternativer Fahrzeuge (wie Hybridfahrzeuge) und Kraftstoffe die CO²-Emissionen beim Pakettransport. Darüber hinaus gleicht DHL alle CO²-Emissionen, die durch den Versand unserer Produkte entstehen, über zertifizierte Klimaschutzprojekte aus. Darunter sind nur Projekte, die die strengen Regeln des Kyoto-Protokolls erfüllen - wie zum Beispiel ein Biomassekraftwerk in Indien, Solarenergie-Projekte in Sri Lanka, ein Wasserkraftwerk in Brasilien oder Windparks in China. Durch diese grünen Maßnahmen ist ein CO²-neutraler Versand möglich. Das kostet uns (nicht Euch!) zwar etwas mehr, aber für die Erde tun wir das gerne! Wer sich mehr über den Go Green Service und laufende Klima Projekte informieren möchte, der kann das auf folgenden Seiten tun:

Wie lange ist der Gutschein gültig

Alle Gutscheine haben ein Verfallsdatum. Dein Gutschein ist so lange gültig, wie es in der E-Mail oder auf dem Flyer angegeben ist.

Go Green Klimaschutzprogramm

http://www.dp-dhl-gogreen.de/go/

gogreenlogo2

Verpackungen – Recycling

Unsere Versandkartons sind aus recycelter Pappe und auch Du selbst kannst sie natürlich recyceln. Auch benutzen wir als Füllmaterial fast ausschließlich recyceltes Papier.

Was kann ICH tun?

Klar, Du kannst uns helfen, das Klima zu schützen! Und das schon durch ganz einfache Sachen wie einfach zu Hause zu sein, wenn unser Paket kommt. Das verhindert doppelte Fahrtwege. Also gib uns am besten eine Lieferadresse an, bei der mit großer Wahrscheinlichkeit immer jemand da ist.

Du willst mehr?
Dann helfen Dir die folgenden nützlichen Websites:

Das gemeinnützige Projekt Atmosfair hat prominente Fans wie Tobi Schlegl. Klimabewusste Menschen, die fliegen, können hier ihr ökologisches Gewissen beruhigen. Dazu zahlen sie für die bei ihrer Reise entstandenen Klimagase genau soviel, dass die gleiche Menge klimaschädlicher Gase an anderer Stelle (etwa bei Klimaschutzprojekten in Entwicklungsländern) vermieden werden kann. Einen Flug von München nach Mallorca und die dabei entstandenen CO²-Emissionen kann man so zum Beispiel mit nur 17 Euro für ein Projekt wieder kompensieren.

Das Umweltbundesamt bietet alle Informationen zum Thema Klimaschutz und wertvolle Tipps und Services wie zum Beispiel den nützlichen Co²-Rechner oder den Online Ökostrom Tarifrechner.

Das Bundesministerium für Umwelt hat eine nützliche Online-Broschüre zusammengestellt mit Tipps zum Klimaschützen und Geld sparen.